powered by crawl-it


Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka
Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka
Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka
Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka
Ein Reiifeld bei Colombo
Ein Reisfeld bei Colombo auf Sri Lanka
Strasse in der Nordwest Provinz
Straße in der Nordwest Provinz auf Sri Lanka
Fluss in der Nord West Provinz
Ein Fluss in der Nord West Provinz Sri Lankas
See in der Nord West Provinz
Ein See in der Nord West Provinz auf Sri Lanka
See in der Nord West Provinz
Ein See in der Nord West Provinz auf Sri Lanka
Badende Wasserbüffel in Sri Lanka
Badende Wasserbüffel in Sri Lanka
Hinduistischer Tempel in Colombo
Ein Hinduistischer Tempel in Colombo

Colombo

Colombo und die Briten

1802 machten die Briten als Kolonialmacht Colombo zur Hauptstadt Ceylons. Als Ceylon 1948 unabhängig wurde blieb Colombo die Hauptstadt des nun souveränen Staats Sri Lanka.

Die Stadt Colombo

Colombo verfügt über einen internationalen Flughafen. Mit rund 750.000 Einwohnern ist Colombo für asiatische Verhältnisse eine sehr kleine Hauptstadt. In den Straßen von Colombo sieht man noch immer einige Tuktuk Taxen verkehren. Diese werden aber wie überall in Asien immer mehr durch klimatisierte Taxen ersetzt.

Sehenswürdigkeiten in Colombo

Das 152 Meter hohe World Trade Center Colombo ist mit seinen Zwillingstürmen das höchste Bauwerk der Stadt und auch der Insel.

Mitten in Colombo befindet sich der Beira Lake, ein aus drei Seen bestehendes Gewässer. Dieses wurde durch verschiedene Kolonialmächte zur Verteidigung angelegt und mehrmals umgestaltet. Am Südostufer des Sees befindet sich das buddhistische Kloster Gangaramaya zu dem auch der kleine Seetempel Seema Malaka gehört.