powered by crawl-it


Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Zwei Löwen auf der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Zwei Löwen auf der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Mit wunderschönen Fresken verzierte Mauer der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Mit wunderschönen Reliefs verzierte Mauer der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei den Elefantenterrassen in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Fantastische Fresken bei der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei den Elefantenterrassen in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei den Elefantenterrassen in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei den Elefantenterrassen in Angkor Thom
Der dreiköpfige Elefant Airavata bei den Elefantenterrassen in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Prasats Suor Prat in Angkor Thom
Prasats Suor Prat bei der Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom
Die Elefantenterrasse in Angkor Thom

Die Terrasse der Elefanten (Terrace of the elephants)

Die Terrasse der Elefanten befindet sich im Osten von  Angkor Thom, westlich der Nordsüdstraße am Großen Platz. Nördlich der Elefanten Terrasse befindet sich die Terrasse des Lepra-Königs.

König Jayavarman VII ließ die Terrasse Anfang des 13. Jahrhunderts am Ende seiner Regierungszeit erbauen. Fünf Treppen führen zu drei unterschiedlich hohen Plattformen.

Ihren Namen hat die Elefanten Terrasse von den Reliefs und Skulpturen mit Darstellungen von Elefanten und einer großen Elefantenjagd. Neben vielen Elefanten sind auch Löwen, Gladiatoren, Garudas (Hinduistische Mythologie: halb mensch-, halb adlergestaltiges Reittier des Vishnu), Balaha (Buddhistische Mythologie: fliegendes Pferd), Gladiatoren, Polospieler (kein Scherz !) und Artisten im Stein gemeißelt.

Chinesische Reisende des 13. Jahrhunderts berichteten von mehreren aus Holz erbauten Pavillons. Von hier aus konnte die königliche Familie Aufmärsche und Spiele auf dem großen Platz anschauen. Da das Holz die Jahrhunderte nicht überdauerte ist hiervon leider nichts mehr zu sehen.