powered by crawl-it


Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die hinduistische Tempelanlage Lolei wird restauriert
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die hinduistische Tempelanlage Lolei vor dem buddhistischen Wat
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Eingefallene Türme der hinduistischen Tempelanlage Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die Reste der Prasat der hinduistischen Tempelanlage Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die hinduistische Tempelanlage Lolei bei der Instandsetzung
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Der buddhistische Wat bei den Ruinen von Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Der buddhistische Wat bei den Ruinen von Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Im buddhistischen Wat bei den Ruinen von Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Der buddhistische Wat bei den Ruinen von Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Der buddhistische Wat bei den Ruinen von Lolei
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die Tempelanlage Lolei bei der Restaurierung
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Ein Prasat von Lolei wir abgestützt
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Die Tempelanlage von Lolei wird restauriert
Hinduistische Tempelanlage Lolei
Stupa des buddhistischen Wat von Lolei

Tempel Lolei

Der verfallene Tempel Lolei

Der Tempel Lolei wurde während der Regentschaft von König Yasovarman I in einem 3800m auf 800m messenden Wasserbecken errichtet und im Jahr 893 eingeweiht. Lolei befand sich auf einer künstlichen Insel von 90 mal 80 Metern inmitten des Indratataka, eines Baray (Wasserbecken). Heute ist dieses Baray ausgetrocknet.

Das zentrale Heiligtum bestand aus vier Prasat mit quadratischen Grundflächen von je 6 Metern Seitenlänge welche wie die vier auf einem Würfel angeordnet waren.

Von den ursprünglich vier Türmen sind heute nur noch zwei weitgehend erhalten. Einer ist halb verfallen und der vierte Prasat stürzte im Jahr 1968 ein. Es sind Arbeiten im Gange, diesen Turm wieder zu restaurieren. Die äußere umgebende Mauer der Anlage mit ihren vier Gopuram ist bereits völlig verschwunden.

Direkt neben den Ruine befindet sich heute eine buddhistische Klosteranlage dessen Personal Besucher gerne herumführt.

Die Roluos Gruppe

Als die Roluos Gruppe bezeichnet man drei bedeutende Tempelbauten in der direkten Umgebung des Dorfes Roluos etwa 12km östlich der Provinzhauptstadt Siem Reap. Die im späten 9. Jahrhundert erbauten Tempel tragen die Namen Lolei, Preah Ko und Bakong. Ebenfalls befinden sich hier die Ruinen zweier noch älterer Tempel, der Prei Montí und Trapéang Phong.