powered by crawl-it


Militär-LKW in Poipet
Militär-LKW in Poipet
Militär-LKW in Poipet
Militär-LKW in Poipet
Spielcasino in Poipet
Spielcasino im Niemandsland von Poipet
Spielcasino in Poipet
Spielcasino zwischen den Kontrollpunkten in Poipet
Sehr scharfe Mahlzeit in Poipet
Sehr scharfe Mahlzeit an der Grenze in Poipet
Grenzverkehr in Poipet
Grenzverkehr in Poipet
Die Grenze von Kambodscha in Poipet
Die Grenze von Kambodscha in Poipet
Die Grenze von Thailand in Poipet
Die Grenze von Thailand in Poipet
Die Grenze von Thailand in Poipet
Die Grenze von Thailand in Poipet
Sehr scharfe Mahlzeit in Poipet
Sehr scharfe Mahlzeit im Niemandsland von Poipet

Poipet

Die Grenzstadt Poipet befindet sich an der westlichen Grenze zu Thailand und ist etwa 150 km von Siem Reap entfernt. Auf der thailändische Seite der Grenze befindet sich die Stadt Aranyaprathet.

Zwischen den beiden Grenzposten liegen etwa 200 Meter. Auf dieser Fläche befinden sich mehrere Spielcasinos. Da in Thailand das Glücksspiel verboten ist können so Thais kambodschanische Spielkasinos besuchen ohne in Kambodscha einreisen zu müssen.

Es besteht auch die Möglichkeit im Niemandsland eine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Dies bietet sich an, falls ein Guide Ihnen einen Teil der Einreiseformalit├Ąten abnimmt.

Die Kriminalitätsrate ist durch viele Taschendiebe sehr hoch. Besonders auf harmlos wirkende Kinder sollte man achten.

Die Militär-LKW in Poipet waren im Juni 2014 zum Abtransport der meist illegalen kambodschanischen Arbeiter aus Thailand. Durch den Militärputsch 2014 in Thailand hatten viele Khmer das Nachbarland Thailand aus Angst vor Repressionen verlassen. Alleine über den Grenzübergang Poipet waren es in der ersten Junihälfte 5000 - 7000 Menschen je Tag. Die Thailändische Militärregierung hatte jedoch umgehend angeboten, die Arbeiter könnten mit einem Arbeitsvisum gerne wieder einreisen und seien willkommen.