powered by crawl-it


Baphuon
Aus der Ferne sieht der Baphuon Tempel relativ flach aus
Baphuon
Beim näher kommen wir das Bauwerk schon imposanter
Baphuon
Aus der Nähe wird der Baphuon Tempel riesengroß
Baphuon
Der zentrale Prasat des Baphuon fehlt leider da er eingestürzt ist
Baphuon
Der heutige Gipfel der Baphuon Tempel
Baphuon
Der Haupteingang des Baphuon Tempel
Baphuon
Der Zugangsdamm zum Baphuon Tempel
Baphuon
Eine der Terrassen des Baphuon Tempel
Baphuon
Eine Galerie auf einer mittleren Ebene des Baphuon Tempel
Baphuon
Ein Gopuram auf der zweiten Ebene des Baphuon Tempel
Baphuon
Der heutige 24 Meter hohe Gipfel des Baphuon Tempel
Baphuon
Der heutige Gipfel auf dem obersten Plato des Baphuon Tempel
Baphuon
Das Eingangs-Gopuram des Baphuon Tempel mit seinem Zugangsdamm
Baphuon
Ein Gopuram und ein Prasat des Baphuon Tempel
Baphuon
Der Gopuram am Eingang des Baphuon Tempel
Baphuon
Der Gopuram am Eingang des Baphuon Tempel
Baphuon
Kreuzförmiger Pavillon des Baphuon Tempel
Baphuon
Die Spitze der Pyramide war der Sockel des zentralen Prasat
Baphuon
Von der oberen Ebene des Baphuon kann man über den Dschungel blicken
Baphuon
Ein Prasat an der Flanke des Baphuon
Baphuon
Von der oberen Ebene des Baphuon kann man über den Dschungel blicken
Baphuon
Die Ränder der oberen Terrasse des Baphuon sind nicht gesichert
Baphuon
Der Dschungel um den Baphuon war früher vermutlich abgeholzt
Baphuon
Der Baphuon über dem Dach des Dschungels
Baphuon
Sehr enge und steile Treppe im Baphuon Tempel
Baphuon
Die Treppe eines  Seitenausgangs beim Baphuon Tempel
Baphuon
Der Baphuon sieht auf Bildern viel flacher aus als er dann tatsächlich ist
Baphuon
Das Eingangstor und der Damm des Baphuon Tempel
Baphuon
Was diese Säulen einst im Baphuon getragen haben?
Baphuon
Sehr steile Treppe am Baphuon Tempel in Angkor Thom

Baphuon

Der um das Jahr 1060 fertig gestellte hinduistische Tempel wurde der hinduistischen Gottheit Shiva geweiht. Baphuon befindet sich etwa 200m nordwestlich des Bayon Tempel und bildete das Zentrum der Hauptstadt von Udayadityavarman II. Seine enorme Größe und das hieraus resultierende Gewicht führte zu damals unlösbaren statischen Problemen, so dass der zentrale Prasat des Tempelbergs einstürzte. Heute misst die Pyramide eine Höhe von 24m. Mit dem früher intakten Prasat wird die Gesamthöhe des Bauwerks auf 50m geschätzt.

Der Baphuon ist von einer 425 auf 1125 Meter langen, rechteckigen Mauer aus Sandstein umgeben. Die Pyramide hat eine Grundfläche von 130 auf 103 Meter. Ihre oberste, fünfte Stufe misst noch 42 mal 36 Meter. Hier stand der mächtige, leider eingestürzte Prasat.

Bei der Besichtigung des Baphuon herrscht wegen der schmalen Treppen Einbahnverkehr. Manche Treppen sind nur für den Aufstieg, andere nur für den Abstieg. Einige unsere mit Selfisticks bewaffneten Freunde aus dem Land der aufgehenden Sonne verstehen dieses Prinzip trotz großer Schilder mit Symbolik leider nicht. Es kann also zu längeren Staus auf den schmalen Treppen kommen weil ein Geistertreppensteiger unterwegs ist. Aber irgendwann ist das letzte Selfi auf der sehr engen Treppe gemacht und der über den vielen Gegenverkehr verwunderte ostasiatische Tourist hat die Treppe gegen den Besucherstrom erfolgreich gemeistert. Shiva sei wieder einmal ausdrücklich gedankt.